Skip to main content

Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart

Das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart hat seinen Forschungsschwerpunkt an der Schnittstelle zwischen universitärer Grundlagenforschung und angewandter Praxis. Mit ganzheitlichem Blick sowie ingenieurs- und arbeitswissenschaftlichen Methoden erforscht das IAT die Lebens- und Arbeitswelten der Zukunft. Hierbei werden technische, organisatorische und soziale Bedingungen von Arbeitsprozessen analysiert und optimiert. Gemeinsam mit dem Kooperationspartner Fraunhofer IAO führt das IAT Forschungsprojekte im direkten Auftrag namhafter Kunden oder durch öffentliche Förderung durch. Das IAT und das Fraunhofer IAO beschäftigen rund 560 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

IAT und REBEKA

Das IAT der Universität Stuttgart fokussiert die dritte Säule des Projektes, nämlich die Integration der ad-hoc-Helfer in betroffene oder gar dysfunktionale Prozesse der Hilfeleistungsorganisation. Es sollen Aufgaben identifiziert werden, die ad-hoc-Helfer übernehmen können. Zudem sollen Organisationskonzepte entwickelt werden, wie die Hilfeleistungsorganisationen ein solches Unterstützungspotenzial vorbereiten und nutzen. Im Mittelpunkt stehen vor allem die individuelle Motivation von Ad-hoc-Helfern und die Ansatzpunkte für eine effiziente und effektive Kommunikation und Gestaltung der Abläufe innerhalb der Einsatzorganisationen. Zum Ende des Projekts werden die erarbeiteten Konzepte unter realitätsnahen Übungen getestet.